Donnerstag, 22. Februar 2018

Das Kimono Tee am Driftwood Beach

...weiter geht's auf unserer USA-Reise. Heute zeige ich euch mein Kimono Tee an dem wunderschönen Driftwood Beach auf Jekyll Island im Bundesstaat Georgia.

Der Strand ist wirklich ein sehr beeindruckendes Plätzchen Erde. Bizarre Baumformationen direkt am Strand. Ich hätte unzählig viele Fotos machen können. Wir wollten in der Nähe einen Campingplatz nehmen, aber der war leider ausgebucht, so dass wir Jekyll Island am gleichen Tag wieder verlassen mussten und nicht zum Sonnenuntergang nochmal an den Strand gehen konnten. 

Ein bisschen über die Insel cruisen und das Georgia Sea Turtle Center besuchen war aber auch schön. Wenn man zur richtigen Zeit dort ist, kann man übrigens nächtliche Touren buchen, bei denen man die Meeresschildkröten beobachtet, wie sie an Land kommen und ihre Eier legen, bzw. später dann, wie die kleinen Schildkrötenbabys aus den Eiern schlüpfen und versuchen, ins Meer zu gelangen.

Ich denke, zum Shirt muss ich nicht viel schreiben, oder? Das Kimono Tee ist ein schlichtes Basicteil aus zwei Schnittteilen, schnell zusammengenäht, schnell übergeworfen, easy peasy und genau richtig für´s Reisegepäck. Der Jersey ist von Art Gallery Fabrics, Pima Baumwolle, tolles Design, aber leider ist der dunkelblaue Druck mehr schlecht als recht. Nach zwei Wäschen sieht das Shirt schon dermaßen abgenutzt aus, dass man es nur noch zum Putzen oder bei der Gartenarbeit anziehen kann. Schade! 

So, genug geschrieben, jetzt kommen endlich die Fotos.... ;)


Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Kimono Tee, Nähen, Art Gallery Fabrics, Petal and Plume, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach


Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Driftwood Beach

Der Rabe im Schlamm, Jekyll Island

Der Rabe im Schlamm, Jekyll Island

Und, wer hat jetzt #meerweh? Also ich auf jeden Fall... ;)

Macht's gut!
Katharina

Schnitt: Kimono Tee, Freebook von Maria Denmark
Stoff: Jersey "Panache Profundo" aus der Kollektion "Petal and Plume" von Bari J. für Art Gallery Fabrics
verlinkt: RUMS

Dienstag, 20. Februar 2018

Rainy Days Miniquilt & Farmhouse Miniquilt

12 Minis in 12 Months - unter diesem Motto gibt es einen Sew Along bei Kait von Knot and Thread Design. Bedeutet, dass jeden Monat ein Miniquilt genäht wird, egal welches Motiv, egal aus welchen Stoffen und egal wie groß, bzw. klein... ;)

Das ist eine tolle Möglichkeit neue Schnittmuster auszuprobieren, Stoffreste aufzubrauchen, verschiedene Vliesqualitäten zu testen und diverse Quiltmuster zu üben. Und für die Rückseiten kann man ungeliebte Stoffe verwenden, die einem nicht mehr gefallen oder an denen man sich satt gesehen hat. So finden diese auch noch eine gute Verwendung.

Die Miniquilts, die ich im Januar und Februar genäht habe, zeige ich euch heute.

Da wäre zum einen der Rainy Days Miniquilt. Das Schnittmuster ist von Nadra (ellis&higgs) und passt(e) hervorragend zu dem usseligen Regenwetter, dass wir die ganze Zeit hatten. Wobei diese Regenwolke aber tatsächlich gute Laune macht :)

Wenn man einen Stoff mit Regentropfen im Stoffregal hat, muss man auch nicht mehr lange überlegen, welche Stoffe man nimmt... Das ist ein Design von Bonnie Christine (Going Home To Roost) für Art Gallery Fabrics. Das Background Fabric von Cloud9Fabrics habe ich letztes Jahr in den USA gekauft bei Joanns. Auf diese Ladenkette hatte mich Dominique (kreamino) vorher aufmerksam gemacht. Was für ein Glück, denn dort habe ich ordentlich zugeschlagen... ;)


Der Rabe im Schlamm, Miniquilt, Rainy Days, ellis & higgs, Quilt

Der Rabe im Schlamm, Miniquilt, Rainy Days, ellis & higgs, Quilt

Der Rabe im Schlamm, Miniquilt, Rainy Days, ellis & higgs, Quilt

Hier einmal die Rückseite. Den roten Stoff mag ich nicht mehr, und konnte ihm so trotzdem nochmal eine Verwendung zukommen lassen. 

Oben habe ich rechts und links Stoffecken eingenäht, so dass man mit Hilfe einer schmalen Holzleiste den Miniquilt wie ein Bild aufhängen kann.  

Der Rabe im Schlamm, Miniquilt, Rainy Days, ellis & higgs, Quilt

Ich konnte die Reste des Wollvlies´ vom Spool Soufflé Quilt benutzen. Allerdings fiel mir das Quilten hier nicht leicht (wie beim großen Quilt auch schon nicht). Der komplette Miniquilt hat sich dabei verzogen. Vorher war alles gerade und rechtwinklig, und wie es danach aussah, könnt ihr auf dem Foto gut erkennen. Krumm und schief. Die linke Seite war genauso. Ich musste relativ viel ab-, bzw. zuschneiden, um wieder einen geraden Quilt zu erhalten.

Es war alles gut mit Sprühkleber fixiert, es waren keine Falten im Stoff, und ich weiß nicht, was ich falsch gemacht haben könnte... Gequiltet habe ich im Abstand von 1/4 inch, also recht dicht. Ob das das Problem ist? Oder ob es am Wollvlies liegt? Keine Ahnung... Hattet ihr dieses Problem auch schon mal?



So, jetzt aber zum Januar-Miniquilt. Er ist 12 1/2 x 12 1/2 inch groß, und war ein Quiltblock, der schon die ganze Zeit in meinem Nähzimmer lag. *Hier* habe ich ihn euch schonmal gezeigt. Genäht hatte ich ihn für die Wonderful Things Blog Tour von Bonnie Christine. Wie ihr merkt, ich mag ihre Kollektionen wirklich sehr sehr gerne... ;)

Der Block gefiel mir aber trotzdem nicht so recht, da ich für den unteren Bereich Stoffe verwendet habe, die nicht stimmig waren. Für die Miniquilt-Aktion habe ich die Teile aufgetrennt, ausgetauscht, und schon gefiel mir der Block wieder. Der Rest war dann ratzfatz erledigt. So einfach kann's manchmal sein... 

Der Rabe im Schlamm, Miniquilt, Quilt, Wonderful Things Fabric, Farmhouse

Hier habe ich ein einfaches Polyestervlies verwendet. Den genauen Namen weiß ich leider nicht mehr, aber ich tippe auf Freudenberg XY. Es war ein Rest, den ich vom Taschen-Nähen übrig hatte. Es hat sich gut quilten lassen, nichts ist verrutscht, und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Die Abstände der Quiltnähte betragen 1 inch.

Achso, falls ihr neugierig seid: die Anleitung für den Block ist aus dem Buch "Farm Girl Vintage" von Lori Holt. 

Der Rabe im Schlamm, Miniquilt, Quilt, Wonderful Things Fabric, Farmhouse


Mein Plan für den März-Miniquilt steht schon. Lasst euch überraschen... ;)

Macht's gut!
Katharina

Schnitt: Rainy Days Mini von ellis&higgs & Farmhouse Block aus dem Buch Farm Girl Vintage von Lori Holt 
Stoffe: Bonnie Christine für Art Gallery Fabrics + Kombistoffe von Cloud9Fabrics für Joann´s und Stoff&Stil
verlinkt: Creadienstag, HoT, #12minisin12months

Donnerstag, 15. Februar 2018

Frau Julie und wieder mal Meerweh

Heute geht's weiter entlang der Ostküste der USA von Florida bis New York. Wir bleiben eine Weile am Strand von Amelia Island und besuchen dann das Fort Clinch. Beides liegt noch in Florida, nördlich von Jacksonville. 

Es ist einfach traumhaft, die ganze Zeit am Ozean entlangzufahren und sich all die schönen Häuser anzuschauen, die direkt zwischen Straße Wasser direkt am Strand stehen. Was für eine Lebensqualität... 

Hauptdarsteller auf den Fotos ist aber natürlich wieder etwas genähtes, und zwar das Kleid Frau Julie nach dem Schnitt von fritzi schnittreif. Der Jersey ist aus der Lila-Lotta Kollektion "On the open Sea". Mini Fin heißt das Design, und als Akzent habe ich einen rot/weiß gepunkteten Jersey dazu kombiniert. 

Ich habe das Kleid an dem einen Tag im Urlaub sehr gerne getragen, aber ehrlich gesagt seitdem nicht mehr. Es gefällt mir zwar sehr, aber einfach nicht an mir. Wie heißt es so schön? Der Schnitt tut nichts für mich... ;) Falls jemand von euch Interesse an dem Kleid haben sollte, meldet euch gerne bei mir!

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Der Rabe im Schlamm, Meerweh, Florida

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey


Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Der Rabe im Schlamm, Meerweh, Florida

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Der Rabe im Schlamm, Meerweh, Florida

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Der Rabe im Schlamm, Meerweh, Florida

Der Rabe im Schlamm, Meerweh, Florida


Und nun zum Fort Clinch. Falls ihr mehr darüber wissen wollt, gehts *hier* zum entsprechenden Wikipedia Eintrag. Ich möchte euch schließlich nicht langweilen... ;)


Ich habe dort sogar eine Nähmaschine gefunden... ;)

Der Rabe im Schlamm, Frau Julie, Mini Fins, Lila Lotta, Kleid, nähen, Jersey

Nettes Häuschen, oder? So in der Art hätte ich gerne eins zum Renovieren. Mit genügend Land ringsherum für viele Tiere und einen großen Garten! Das wär's... :)


So, dann bis zum nächsten Reiseabschnitt!
Macht's gut!
Katharina

Schnitt: Frau JULIE von fritzi / schnittreif

Stoffe: Jersey "Mini Fin" navy von Swafing aus der "On the open Sea" Kollektion von Lila-Lotta, rot/weiß gepunkteter Jersey ebenfalls von Swafing
verlinkt: RUMS

Dienstag, 13. Februar 2018

Meine aktuellen Quiltprojekte... es wird nicht langweilig!

Zur Zeit nähe ich bei einigen Quilt Alongs mit, und ich möchte euch gerne mal meine Zwischenstände zeigen. 

Zum einen wäre da der 6Köpfe12BlöckeQuiltAlong, der auch dieses jahr wieder stattfindet. Da freue ich mich sehr drüber, denn durch die 6 Köpfe habe ich ja erst das Patchwork für mich entdeckt. Dieses Jahr nähen wir aber 12 Reihen (statt 12 Blöcke), die dann einen Row by Row Quilt ergeben.

Die Stoffe für diesen Quilt habe ich zwischen den Jahren bei Dorthe im Lalala-Patchwork-Laden in Bergisch-Gladbach gekauft. Was für ein schöner Quiltshop! Ich konnte mich kaum sattsehen, und habe dadurch komplett vergessen, Fotos zu machen... Solltet ihr mal in der Nähe sein, schaut unbedingt bei Dorthe vorbei! 

Der Rabe im Schlamm, Row by Row Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Patchwork, Quilt

Die beiden Reihen für Januar und Februar habe ich letztes Wochenende beim Nähtreffen #lüneburgnäht2018 genäht. Wenn man mit 60 Frauen in einem Raum sitzt, gilt der folgende Spruch besonders: 

Der Rabe im Schlamm, Row by Row Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Patchwork, Quilt, Cotton & Steel

Die Anleitung für die Herzen finder ihr bei *hier* bei Gesine... 

Der Rabe im Schlamm, Row by Row Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Patchwork, Quilt

Der Rabe im Schlamm, Row by Row Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Patchwork, Quilt

... und den Februar mit den Bright Hopes Blöcken hat Nadra *hier* veröffentlicht. 

Der Rabe im Schlamm, Row by Row Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Patchwork, Quilt

Der Rabe im Schlamm, Row by Row Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Patchwork, Quilt


Dann liegt bei mir schon lange die Stoffauswahl bereit für den BerninaZenChicQuiltAlong, den Brigitte Heitland organisiert. Hier werden viele verschiedene Dreiecke genäht, die dann zu einem TriangleQuilt zusammengefügt werden. 

Leider hinke ich bei diesem QuiltAlong ziemlich hinterher. Aber in Lüneburg habe ich endlich den Anfang gefunden. Jetzt sind alle einfachen Dreiecke zugeschnitten (100 Stück), und die beiden ersten "besonderen" Anleitungen habe ich auch geschafft. 

Der Rabe im Schlamm, Patchwork, Quilt, Zen Chic, Bernina, Quilt Along, Tilda

Die Stoffe sind von Tilda. Ich habe sie vor einiger Zeit sehr günstig im Sale bei Panduro Hobby erstanden. Da freut sich das Nähherz!

Der Rabe im Schlamm, Patchwork, Quilt, Zen Chic, Bernina, Quilt Along, Tilda


Das dritte Projekt, dass ich euch noch zeigen möchte, ist der Tula Pink Sew Along aus der Facebook Gruppe der Patchworkgilde Deutschland. Hier werden wöchentlich zwei vorgegebene Blöcke aus Tula´s Buch "100 Modern Quilt Blocks" genäht. Über ein Drittel ist schon geschafft. 

Die Stoffe habe ich aus meinem Bestand genommen. Sie stammen aus der Serie "Surprise Surprise" von jolijou und sind megaquietschbunt. Eigentlich nicht so ganz mein Farbschema, aber zu diesem Quilt passt es doch sehr gut. Ein paar Kombistoffe mit ruhigeren Mustern habe ich noch dazu ausgewählt, damit die Blöcke auch gut wirken. 

Die einzelnen Blöcke sind "nur" 6 1/2 x 6 1/2 inch groß. Dadurch sind sie relativ schnell genäht, auch wenn einige Anleitungen doch sehr viel Kleinstarbeit erfordern. Aber es schult die Genauigkeit und man bekommt mit der Zeit ein gutes Auge für passende Kombistoffe. Auch das "Fussy Cutting" wird von Block zu Block besser...  

Im Buch sind mehrere Vorschläge abgebildet, wie man die Blöcke zusammen setzen kann, und ich habe mich auch schon für eine bestimmte Variante entscheiden... natürlich eine der größeren Optionen... ;)

Der Rabe im Schlamm, Patchwork, Quilt, Quilt Along, Tula Pink, 100 Modern Quilt Blocks, Jolijou, Surprise Surprise

Wenn ihr euch meine einzelnen Blöcke genauer anschauen wollt, dann findet ihr sie auf Instagram unter #100blocksbyderrabeimschlamm :)

Der Rabe im Schlamm, Patchwork, Quilt, Quilt Along, Tula Pink, 100 Modern Quilt Blocks, Jolijou, Surprise Surprise


Also wie ihr seht, ich habe keine Langeweile... :)

Macht's gut!
Katharina

verlinkt: Creadienstag