Donnerstag, 29. Oktober 2015

Frau Madita an der Nordsee

Wenn ich mir die Fotos anschaue, die wir von meiner neuen Frau Madita gemacht haben, will ich direkt wieder zurück an die Nordsee... 

Wir waren letzte Woche auf Spiekeroog. Es war einfach herrlich und so erholsam. Dort fahren keine Autos und allein das ist schon Erholung pur. Die Dünenlandschaft und die langen Strände auf der Insel sind wunderschön. Dann noch ein bisschen Sonne, ein bisschen Wind, ein bisschen Nieselregen, ein bisschen Wellen, ein bisschen Möwengekreische, ein bisschen im Strandkorb sitzen, ein bisschen Muscheln und Treibgut sammeln, ein bisschen spazieren gehen, ein bisschen Fisch essen, ein bisschen Drachen steigen lassen... und die Welt ist in Ordnung!













Wie gerne würde ich jetzt dort oben stehen und auf´s Meer schauen...

Viele Grüße
Katharina


Schnitt: Frau Madita von Hedi näht
Stoff: Stoff&Stil 
verlinkt: RUMS

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Miro für den Herrn des Hauses

So, mein Mann hat jetzt endlich auch mal einen Miro genäht bekommen. Seine Bedingungen waren allerdings folgende: keine Kapuze, keine Kordel und auch keine Tasche. Nun gut, nichts leichter als das. Schließlich hat das den ganzen Schnitt ja vereinfacht. So gab´s dann nur einen Kragen mit Ösen und ebend keine Bauchtasche. 

Was mich aber letztendlich an diesem Miro-Exemplar wurmt, ist, dass die Streifen der Ärmel nicht bündig sind mit dem Vorderteil... grrr... Und wahrscheinlich wäre an dieser Naht auch eine braune Paspel ganz nett gewesen, um das viele orange etwas zu unterbrechen... Naja, meinem Mann ist es zum Glück egal und ihm gefällt´s.

Als ich das fertige Sweatshirt präsentiert habe, meinte mein Sohn: "Papa, probier lieber erst heute Abend an, dann ist es schon zu dunkel zum fotografieren!" 

Tja, was soll ich dazu noch sagen? Alle Blogger nicken oder lächeln wahrscheinlich gerade, weil sie das selbst kennen, oder? Und ich habe ja auch die Fotos noch bekommen, wie Ihr selbst sehen könnt...






Viele Grüße
Katharina

Schnitt: Miro von worawo
Stoff: Sommersweat von Lillestoff 
verlinkt: Ich näh Bio


Dienstag, 27. Oktober 2015

MaLou aus Frottee - grün grün grün

Ihr glaubt es nicht... ich habe tatsächlich den Strickjackenwahn unterbrochen und einen Kuschelpulli genäht. 

Den Schnitt MaLou wollte ich schon länger ausprobieren und zum Glück war noch genügend grüner KuschelFrotteeSweat da. Somit stand dem Projekt nichts mehr im Wege.

Den Stoff haben mein Sohn und ich vor ca. 2 Jahren auf dem Stoffmarkt in Hamburg gekauft. Eine Freundin war noch dabei, es war November, der letzte Markttermin des Jahres und es war schon richtig richtig kalt. Wir haben gezielt nach einem warmen Sweat gesucht. Daraus sollte mein Sohn nämlich seinen ersten genähten Hoodie bekommen. Da er sehr wählerisch ist, musste er selbst mit aussuchen. Ich sag´ Euch, das war ein langer Weg bis zu diesem Stoff. Wir haben ihn (wie sollte es anders sein) erst am allerletzten Stand gefunden. Danach waren wir eigentlich schon komplett durchgefroren...  Wir brauchten aber noch passenden Jersey und ein Webband...  Und danach war uns dann einfach nur noch eiskalt! Zum Glück gab es einen Stand, der heiße Getränke und frisch gebackene Waffeln verkauft hat. So konnten wir uns wieder ein bisschen aufwärmen...

Ja, da muss ich immer dran denken, wenn ich diesen Frottee sehe... eine lustige Erinnerung. Und da meinem Sohn sein Hoodie mittlerweile schon nicht mehr passt, war der Rest vom Stoff für mich freigegeben. Von wegen Partnerlook und so habe ich nämlich solange gewartet... ;)





Ein schöner Herbstpulli, oder?  Er hat sich nur schwierig fotografieren lassen, die Farbe sieht auf jedem Bild anders aus... 




Ich überlege noch, eine passende Kordel in den Kragentunnel einzuziehen... Was meint Ihr? Vielleicht fällt mir ja irgendwann mal eine schöne grüne vor die Füße... dann probiere ich es einfach mal aus. Wobei ich ja finde, dass die ganzen Bänder, Kordeln, etc. ja eher stören. Die hängen irgendwie immer nur im Weg... gerade bei den Hausarbeiten wie Wäsche sortieren oder Spülmaschine ausräumen... 


Der Kragen ist eher eine Mischung aus Kapuze und Kragen, ich habe ihn nämlich auf Grund eines Denkfehlers viel zu hoch zugeschnitten. Aber er ist jetzt ganz gemütlich und darf so bleiben.












Das Herzchen musste übrigens unbedingt mit drauf, denn das grüne Kunstleder hat farblich einfach zu gut gepasst... ;)



Und keine Sorge, am Donnerstag zeige ich Euch noch ein Shirt und danach geht es auch schon wieder weiter mit dem Strickjackenfieber, die nächste ist nämlich schon fertig ;) 
 
 



Viele Grüße
Katharina

Schnitt: MaLou von ki-ba-doo 
Stoff: FrotteeSweat vom Stoffmark
verlinkt: CreadienstagHoT , DienstagsDingeHerzensangelegenheiten

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Strickmantel mit Muschelmuster

Und weiter geht´s mit meinem Strickjackenfieber... und dieses Mal gibt´s sogar noch zwei Premieren...

Premiere 1: ich habe tatsächlich mal einen Schnitt aus einer meiner Nähzeitschriften genäht. Der Mantel ist aus der aktuellen burda easy. Es gibt fünf verschiedene Modelle und ich habe mich für die einfache Variante ohne Verschluss entschieden, da er perfekt zum Strickstoff passt. 

Das gute an der burda easy ist ja, dass man die Schnittteile direkt vom Schnittmusterbogen ausschneiden kann. Ein paar Tage zuvor wollte ich nämlich eigentlich einen Schnitt aus der aktuellen Ottobre nähen, bin aber fast vom Hocker gefallen, als ich den Bogen auseinandergefaltet habe. Gefühlte 10 Schnittteile in verschiedenen Farben übereinander gezeichnet... Wer hat denn bitte Lust, das abzupausen? Ich jedenfalls nicht, und somit habe ich den Schnitt dann auch nicht genäht.

Premiere 2: ich habe erstmals eine Jacke mit einem Innenfutter versehen. Das hat mich anfangs ein bisschen nervös gemacht, da es nicht in der Anleitung vorgesehen ist. Die zugeschnittenen Stoffteile lagen daher auch gut eine Woche in meinem Nähzimmer, bis ich mich dann vorgestern ans Nähen gewagt habe. Und letztendlich war es ganz einfach. Am Mantel sind sowieso Belege vorgesehen, an die habe ich die (entsprechend angepassten) Futterteile genäht, dann am Halsausschnitt und an den Vorderkanten den Innenmantel rechts auf rechts an den Außenmantel genäht, alles gewendet und zum Schluss das Futter beim Säumen am unteren Bund und an den Ärmeln mitgefasst. 

Das schwarze Futter im Mantel musste unbedingt sein, denn der Wollstoff hat ein Muschelmuster und zwischen den einzelnen Muscheln ist der schwarze Faden nur netzartig gestrickt, und somit würden die Kleidungsstücke durchscheinen, die man unter dem Mantel trägt. Mit dem Futterstoff ist er jetzt blickdicht und sieht von innen auch einfach schöner aus. Außerdem lässt er sich so natürlich viel leichter anziehen.

Als der Mantel dann fertig war, fehlte aber noch irgendwas. Er sah einfach unfertig aus. Kurz überlegt, und dann hat er noch sechs dicke schwarze Knöpfe bekommen, die mein Mann alle per Hand angenäht hat, der Gute! Und jetzt mag ich meinen neuen Strickmantel richtig gerne leiden...















Der Wollstoff ist allerdings "high maintenance". Er hat sich nicht wirklich gut vernähen lassen und zudem kann man ihn nicht selbst waschen, sondern muss ihn in die Reinigung geben... Und ich bin sehr gespannt, wie das Muschelmuster nach ein paar Wochen aussieht...

Viele Grüße
Katharina

Schnitt: Mantel aus der burda easy HW/2015
Stoff: Wollstoff von buttinette
verlinkt: RUMS, Oktoberprojekt Stoffabbau von "Frühstück bei Emma"

Dienstag, 13. Oktober 2015

My Cuddle Me II.

Ich bin krank. Nähkrank. Ich habe das Strickjackenfieber. Der My-Cuddle-Me-Virus hat mich auch erwischt. Und ich sage Euch, in Summe ist das fast so schlimm wie Männerschnupfen!

Nein. Ist natürlich alles Quatsch. Denn wenn Männer krank sind, sind sie ja wirklich krank. Meine Nähkrankheit hingegen tut ja nicht weh und legt mich auch nicht lahm. Sie zwingt mich nur einfach dazu, Strickstoffe zu kaufen und Strickjacken und My Cuddle Me - Jacken zu nähen... und ich kann mich einfach nicht dagegen wehren. Es gibt auch kein Gegenmittel. Oder kennt Ihr eins? Ich jedenfalls nicht, und so ist es auch kein Wunder, dass ich mir diese Woche schon wieder eine My Cuddle Me nähen musste... 

Diesmal aus einem wunderbaren Jaquard, der mich wirklich 100%ig überzeugt hat. Super Qualität, hat sich ganz einfach vernähen lassen, ist sehr angenehm zu tragen und hat selbst nach einem langen Tag kaum Knitterfalten. Ich hatte ihn bei Mira (mirarostock) auf Instagram gesehen, und wusste sofort, dass ich daraus eine MCM nähen möchte. Die linke Stoffseite sieht nämlich auch toll aus und hat sich daher direkt für die Bündchen angeboten. 1,4 m waren noch verfügbar als ich bestellt habe und diese Menge reichte genau aus… es hätte kein cm weniger sein dürfen.

Mittlerweile kann man den Stoff bei Mira wieder vorbestellen… Vielleicht sollte ich mir noch 1-2 m sichern für einen anderen Schnitt, komplett aus der linken Stoffseite genäht? Hmmm, mal schauen. Eigentlich habe ich noch genügend Strickstoffe hier liegen… Aber Ihr wisst ja, das Strickjackenfieber.... ;)
















Viele Grüße
Katharina

Stoff: Organic Jaquard ARTDECO über mirarostock
Schnitt: My Cuddle Me von schaumzucker (mit engen Ärmeln und langen Bündchen)