Sonntag, 29. November 2015

Advent, Advent


... ein Lichtlein brennt.






Ohne viele Worte wünsche ich Euch einen schönen 1. Adventssonntag!

Katharina 


verlinkt: Maritas Adventskranzsammlung

Donnerstag, 26. November 2015

#nähmob - mit Rock Valeska und geliehenen Gummistiefeln

Aktuell tobt der Nähmob! Ihr habt noch nichts davon gehört? Dann findet ihr alle Infos dazu bei Annelie von Ahoi. Kurz zusammengefasst: selbstgenähter Rock, Gummistiefel, ein Foto damit vor einer Tür, online stellen, und schon ist man beim #nähmob dabei.

Eins war klar: da möchte ich auch gerne mitmachen! Also habe ich mir schnell das Schnittmuster Valeska bei farbenmix bestellt und gleich angefangen zu nähen. Den blauen Cordstoff dazu hatte ich im Stoffschrank. Um den Schnitt zu testen, war er genau richtig. Als ich dann die erste Anprobe gemacht habe, war ich - lasst es mich mal nett ausdrücken - nur so semibegeistert. Das Ding hat einfach tierisch aufgetragen... 

Naja, hilft ja nix, ich hatte eh noch den passenden Stoff für´s Oberteil parat liegen und wollte mir eine BeeWave daraus nähen. Ich dachte mir, dass es als komplettes Outfit vielleicht gar nicht mehr so schlimm aussieht... Und das hat sich tatsächlich bewahrheitet. Passende Strumpfhose und Stiefel dazu, und schon gefällt mir der Rock.

Für den Nähmob gab es jetzt nur noch das klitzekleine Problem, dass ich gar keine Gummistiefel besitze... Also, was tun? Extra kaufen? Nee, das wäre nun wirklich Quatsch gewesen! Aber glücklicherweise habe ich ja einen Sohn mit (farblich perfekt passenden, blauen!!!) Gummistiefeln. Die sind mir zwar 3 Nummern zu klein, aber für ein Fotos reichte es vollkommen aus. Ich stehe auf den Fotos zwar nur auf Zehenspitzen in den Stiefeln (weiter habe ich nicht reingepasst), und mein Mann hat mich auch für total bekloppt erklärt, aber was soll´s... Manche Opfer muss man bringen... ;)

Auf den Fotos seht ihr übrigens auch noch unseren ersten Schnee. Klar, dass der gerade dann fällt, wenn man die einzige Gelegenheit hat, die Fotos zu machen...  ;)


Brrr... Kalt... Schnell wieder rein...



Aber ich habe auch extra nochmal meine "normalen" graublauen Stiefel angezogen, und auch nochmal ein paar Boots. Nur zur Veranschaulichung, dass der Rock wirklich gar nicht so übel ist...




So, und nun noch zwei Detailbilder... 

Der Kragen wirft leider unten an der Rundung unschöne Falten, so dass ich diese erstmal mit zwei Yo-Yo´s aus dem Cordstoff überdeckt habe. Die sind nur mit Stylefix festgeklebt, weil ich mal schauen wollte, wie´s mir gefällt. Es gefällt mir NICHT. Daher werde ich da lieber noch ein Yo-Yo aus dem gestreiften Stoff festnähen.


Die Taschen am Rock finde ich super! 


Viele Grüße
Katharina

Schnitt: Valeska von farbenmix/Jolijou
Stoff: beide von Stoff&Stil
velrinkt: RUMS , #nähmob

Donnerstag, 19. November 2015

Eine BeeWave

Heute mal ein spontaner RUMS-Beitrag...

Ich habe vorgestern schon eine BeeWave zugeschnitten, allerdings aus einem ganz anderen Stoff. Ich brauchte nämlich ein passendes Oberteil zu meinem Valeska-Rock für den #nähmob. Und dabei fiel mir dann auch zufällig noch die heutige Stoffkombi in die Hände. 

Die beiden schwarz-weißen Lillestoff - Jerseys habe ich mal zusammen gekauft, aber mir fehlte die ganze Zeit das passende Schnittmuster für diese Kombi. Aber mit der BeeWave war die Idee dann auf einmal da. Also habe ich den Schnitt gleich nochmal zugeschnitten. Und da die Overlock sowieso noch schwarzes Garn drauf hatte, habe ich dieses Shirt dann kurz mal dazwischen geschoben.

Mangels Fotografen (die nicht da, bzw. schon im Bett waren), musste mal wieder die Schneiderpuppe als Model herhalten. 



Das Stoffdesign Free von enemenemeins ist bei Lillestoff bereits vor einiger Zeit erschienen, und mittlerweile wurde es schon in weiteren Farben produziert. Den hellgrau melierten Free habe ich euch ja vorletzte Woche schon hier gezeigt. 






Viele Grüße
Katharina

Schnitt: BeeWave von BeeKiddi (Variante großer Ausschnitt und großer Kragen)
Stoff: Lillestoff, Design Free von enemenemeins
verlinkt: RUMSIch näh´ Bio

Donnerstag, 12. November 2015

Miro Lady - blau blau blau

Lange habe ich überlegt, ob ich den dunkelblau melierten Sweat von der rechten oder linken Stoffseite vernähen soll. Da ich mich einfach nicht entscheiden konnte, habe ich eine Kombi aus beiden Seiten genäht. 

Ein sportlicher Schnitt sollte es werden, passend zum Sweat. "Miro Lady" bot sich dafür regelrecht an. Die Kapuze habe ich gegen einen hohen Kragen eingetauscht. Mag ich einfach lieber so... Schnell noch ein paar Ellbogenpatches aufgenäht, eine passende Jersey-Kordel eingezogen, und mehr benötigte der Pulli dann auch nicht.

Auf Fotos hatte ich gestern Abend nach der Arbeit keine Lust mehr, daher musste die Schneiderpuppe herhalten. Und die Tageslichtlampen habe ich auch wieder ausgepackt. Jetzt ist wohl eindeutig wieder KlamottenAufDerPuppeFotografierenMitDenTageslichtlampenWeilEsDraußenSchonStockdusterIst - Zeit...









Viele Grüße
Katharina

Schnitt: Miro Lady von worawo
Stoff und Patches: Stoff&Stil
verlinkt: RUMS

Dienstag, 10. November 2015

Das Sixty - Patchworkkissen

Meine Namensvetterin Katharina von greenfietsen rief neulich zum Probenähen ihres neuen E-Books auf. Es ging um ein Triangel-Patchworkkissen. Ich wollte dieses Muster schon länger mal ausprobieren und glücklicherweise bin ich ins Probenähteam gekommen. Und so stand dem Patchworkglück nichts mehr im Wege...

Die Anleitung ist so gut und verständlich geschrieben, dass das Nähen gar kein Problem war. Und sollte man doch mal einen kleinen Knoten im Kopf haben, wird dieser spätestens von den vielen Fotos gelöst, die Katharina von den vielen einzelnen Nähschritten zeigt!

Im E-Book gibt es zwei Kissen-Varianten, ein kleineres Kissen für Anfänger und ein größeres Kissen für Fortgeschrittene. Ich hab´ direkt mit dem größeren Projekt begonnen. Wenn schon, denn schon.... Und dann hab´ ich auch direkt noch meinen ersten verdeckten Reißverschluss genäht. Das ist so einfach, ich weiß gar nicht, warum ich den nicht schon eher mal ausprobiert habe... Bisher habe ich alle Kissen immer komplett zugenäht mit dem Matratzenstich. Und wenn der Bezug nicht mehr schön war, habe ich einfach einen neuen genäht... 

Ich mag das fertige Triangelkissen sehr. Und die blau-rote Stoffkombi passt auch noch perfekt zum Herzkissen. Die beiden liegen schon seit dem Wochenende nebeneinander im Sessel... ;)











Viele Grüße
Katharina

Schnitt: Sixty - Patchworkkissen aus Dreiecken von greenfietsen
Stoff: diverse Stoffe aus meiner Restekiste
verlinkt: HoT, DienstagsDinge, OutNow 

Donnerstag, 5. November 2015

Mal wieder eine Strickjacke...

So, heute ist endlich mein Lieblingsteil der Woche an der Reihe. Mal wieder eine Strickjacke… diesmal mit Wasserfallkragen.

Der Schnitt für diesen Cardigan ist ein Freebook, das bei "Schneidern Nähen" erhältlich ist. Vielen Dank dafür!

Ausgesucht habe ich mir für den Schnitt einen Mohair Bouclé-Strick. Zum Glück sieht die Innenseite des Strickstoffs auch gut aus. Das ist bei diesem Schnitt sehr förderlich, da man sie ja sieht, wenn die Jacke offen getragen wird. An den Ärmeln habe ich Bündchen angenäht, da der Stoff doch recht kratzig ist. So ist es an den Händen deutlich angenehmer und trägt sich auch bequemer. Die Kanten der Strickjacke habe ich komplett mit schwarzem Jersey-Schrägband eingefasst. Ich fand, der helle Stoff benötigte unbedingt einen dunklen Kontrast. Und so passt das ja auch schön mit den Bündchen zusammen.

Die Passform ist gut, ich habe lediglich den Schnitt unten um 10 cm verlängert, da er mir ansonsten zu kurz ausgefallen wäre. Für Euch zum Vergleich, falls Ihr den Schnitt auch mal ausprobieren wollt: ich bin 1,68 m groß.

Die Fotos sind, wie bei den beiden Shirts der letzten Tage, bei uns im Garten entstanden. Sonntagmorgen, als noch keine Nachbarn und Fußgänger unterwegs waren, die uns hätten zusehen können. Ich komme mir ja immer so unendlich blöd vor, wenn jemand sieht, wie wir meine genähte Kleidung fotografieren… Geht´s Euch auch so, oder seid Ihr da abgehärtet?












Viele Grüße
Katharina

Schnitt: Freebook Cardigan von Schneidern-Nähen
Stoff: Bouclé-Strick Mohair von buttinette (Zusammensetzung 40 % Wolle, 40 % Polyester, 20 % Mohair)
Verlinkt: RUMS

Mittwoch, 4. November 2015

Free MaJuna

Nein, der Titel des Blogposts ist kein Aufruf, jemanden zu befreien... Er bezieht sich einfach nur auf mein heutiges Shirt. "Free" heißt das schöne Design des Jerseys und "MaJuna" ist der Name des Schnitts. Ich weiß, alle Nähwütigen wissen das, aber es lesen auch ein paar Nichtnäher mit, und da finde ich es immer ganz nett, den Titel ein bisschen zu erklären. Nicht, dass ich noch für vollends bekloppt erklärt werde... ;)

MaJuna liegt schon seit kurz nach Erscheinen des E-Books fertig gedruckt, geklebt und ausgeschnitten in meinem Nähzimmer. Mir gefiel der Rolli mit den schönen Patches an den Schultern auf Anhieb, und ich wollte mir auch eigentlich einen für den letzten Herbst/Winter nähen, konnte  mich aber nicht für eine Stoffkombi entscheiden. Als ich den tollen grauen Jersey mit den schwarzen Kringeln hier liegen hatte, war die Entscheidung aber schnell gefällt. Als Kombi bot sich natürlich schwarzer unifarbener Jersey an. Allein schon, um das Muster zu unterbrechen. Daher habe ich auch die Bündchen und das Innere des Rollkragens in schwarz zugeschnitten.

Ich mag das Shirt sehr gerne! Auf den unteren Bildern seht Ihr, wie der Kragen umgeschlagen aussieht, aber eigentlich trage ich Rollis nie so. Ich mag´s lieber, wenn der Kragen so hoch wie möglich am Hals anliegt. Das wärmt so schön!

Die Passform ist gut. Bei den Schnitten von Frau Liebstes weiß ich genau, dass mir meine Standardgröße immer perfekt passt. Das einzige was mich an MaJuna allerdings ein bisschen stört, ist, dass der Stoff unter´m Kragen, da wo er gerafft ist, beim Tragen schnell ausbollert. Liegt wohl wirklich an dem vielen Stoff, der da gerafft wurde, oder? Hat jemand eine Idee, wie ich das beim nächsten Shirt abändern könnte, so dass es beim Tragen nicht mehr so eine beulige Querfalte bildet? Bin dankbar für jeden Tipp! :)

Ich habe für Euch auch noch einen Tipp, einen Blogtipp:

Als ich kurz vorm Nähen meiner MaJuna ein Foto auf Instagram gezeigt habe mit der Stoffkombi und dem Schnitt, schrieb mir Manu, dass sie genau die gleiche Idee hatte und alles schon fertig zugeschnitten bei ihr bereit liegt. Ich gehe mal davon aus, dass sie ihre MaJuna auch diese Woche noch zeigt. Ich bin schon sehr gespannt! Manu´s Blog ist noch gar nicht alt und sie näht wunderschöne Sachen und die Fotos sind auch alle richtig richtig schön! Also, falls Ihr Emilea-Berlin noch nicht kennt, klickt schnell mal hin! Und bleibt am besten direkt dort als feste Leser. Es lohnt sich! Von Manu habe ich auch die Inspiration für die langen Bündchen an den Ärmeln bekommen (der Schnitt sieht eigentlich nur ein Säumen vor). Das hatte sie bei einer anderen MaJuna so genäht und ich fand es sehr schön. Da ich diese langen Bündchen eh gerne mag, hab´ ich die Idee direkt mal geklaut. Und es passte natürlich auch gut zum Plan, das Muster mit schwarz zu unterbrechen...













Und damit bin ich heute zum ersten Mal beim Me Made Mittwoch dabei. Ich freu´ mich schon! 

Und morgen gibt´s dann, wie schon angekündigt, mein Lieblingsteil der Woche, eine weitere (genähte) Strickjacke...

Bis morgen! 
Viele Grüße
Katharina

Schnitt: MaJuna von ki-ba-doo
Stoff: Lillestoff, Design Free von enemenemeins
verlinkt: Ich näh´Bio, Me Made Mittwoch