Dienstag, 16. Februar 2016

Eine fuchsige Chenilledecke für meinen Sohn

Der schöne Fuchsstoff lag schon fast ein Jahr in meinem Nähzimmer und hat die ganz Zeit darauf gewartet, zu einer Chenilledecke vernäht zu werden. Nach meiner ersten Chenilledecke wollte mein Sohn nämlich auch eine haben und er hat sich dann diesen Stoff von Riley Blake dafür ausgesucht. Aber wie das so ist, der Stoff lag dann in meinem Nähzimmer... und er lag und lag und lag... 

Zu Weihnachten habe ich dann endlich das Projekt in Angriff genommen und bin wirklich in letzter Sekunde erst fertig geworden. Dabei bin ich fast verzweifelt an meiner Nähmaschine. Das Stichbild ist sooo schlecht. Da die Decke natürlich einiges an Eigengewicht hat mit zwei Lagen Webware und drei Lagen Flanell, musste ich ständig ziehen und schieben, damit die Stoffmasse noch halbwegs transportiert wurde. Dementsprechend sehen halt leider auch die Stiche aus. Rücken, Hände und Nerven sind dabei ordentlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Aber die ganze Mühe hat sich letztendlich gelohnt!

Mein Sohn hat sich unter´m Weihnachtsbaum sehr gefreut über seine Fuchsdecke! Passend dazu hatte er sich im Laufe des letzten Jahres (natürlich mit ein bisschen Hilfe) auch schon einen Leseknochen und eine Taschentuchtasche genäht. Jetzt hat er ein richtiges Set und ist somit auf dem Sofa immer bestens ausgerüstet... ;)

Eine Anleitung zum Nähen einer Chenilledecke habe ich *hier* geschrieben, für den Fall, dass Ihr auch gerne eine nähen möchtet. Im Gegensatz zu der Decke aus der Anleitung habe ich diesmal noch eine zweite Lage Webware zwischen Fuchsstoff und Flanell mit eingenäht. Dadurch scheint der Oberstoff auf der Rückseite nicht durch, die Decke ist aber insgesamt etwas störrischer. Das Binding habe ich hier etwas breiter genäht, was ich im Nachhinein aber ein bisschen bereue. Schmaler sieht doch besser aus...

Jetzt muss die Decke irgendwann nochmal eine Runde durch einen Trockner drehen, denn sie ist vom "nur waschen" zwar schön flauschig geworden, aber sie fusselt noch wie blöd. Wir könnten theoretisch jeden Tag das Sofa absaugen... machen wir aber nicht, so gerne saugt hier keiner... ;) Warum wir das mit dem Trockner nicht längst schon gemacht haben? Ganz einfach, wir haben keinen, und ich möchte nicht immer bei anderen fragen. Also werden wir demnächst mal einen Waschsalon (auf-)suchen... 














Viele Grüße
Katharina

Anleitung Decke: Der Rabe im Schlamm
Stoff: Riley Blake aus der Serie "Good Natured"
verlinkt: HoT, CreadienstagGesines Quilt Collection

Kommentare:

  1. Was für ein tolles Geschenk!!!!!! Das sieht so toll aus, ich muss mir angucken wie das gemacht wird ...obwohl Zeit habe ich echt keine...vielleicht nächstes Jahr ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Die Decke ist wunderschön geworden. Ich bin ganz sprachlos.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Deine erste Decke hat mich vor einem Jahr bei den Stoffspielereien schon so beeindruckt. Vor 2 Wochen habe ich die Chenille-Technik endlich mal selber ausprobiert und die alten Stoffspielereien-Posts nachgelesen. Bei mir sind es nur zwei Tassenteppiche geworden und jetzt bewundere ich Deine Decke noch mehr.
    Eine Wahnsinnsarbeit! Du darfst mit Recht Stolz auf Dein Werk sein.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für eine Arbeit! Aber die hat sich wirklich gelohnt. Die Decke ist ganz toll geworden.
    Ich habe deinen Beitrag zur Chenilletechnik überflogen und werde es sicherlich auch irgendwann ausprobieren (wenn ich mal genug Zeit habe *haha*). Aber sag mal, ribbelt es sich die Unterseite nicht komplett auf?
    Viele Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  5. Wow,die sieht echt sooo toll aus! Ich habe ja keine Ahnung von Chenille,aber umso mehr bestaune und bewundere ich das Werk!

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Eine traumhafte Decke!
    Ein wundervolles Geschenk!
    Eine Wahnsinns Arbeit!
    Hochachtung !!!

    Mal sehen wann ich mich an so etwas ran traue. Wohl erst mal im Kissenformat :-D

    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  8. total schön :-) und sie sieht so kuschelig aus :-)
    Mein neuer Quilt fusselt auch alles voll - der Teddyplüsch plüscht noch sher ;-)
    Liebste Grüße
    Dominique

    AntwortenLöschen
  9. Ein Traum!
    Dieser Stoff ist wunderschön und bei einer Decke kann man ihn jeden Tag bewundern, als genau das richtige Nähprojekt!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen