Sonntag, 4. September 2016

Jacken-Sew-Along Teil 1 - Schnitt und Stoff

Ich habe heute spontan entschieden, beim Jacken-Sew-Along von Elke aka ellepuls teilzunehmen. Heute ist Tag 1, der sich mit der Schnitt- und Stoffauswahl beschäftigt.



Der komplette Zeitablauf des Sew-Alongs sieht wie folgt aus:

04. September: Schnitt, Stoff, Inspiration
11. September: Schnittänderungen, erste Nähte, Hürden
18. September: Zwischenstand, Tipps und Tricks, brauchst du Hilfe?
25. September: Finale


In ihrem Blogpost Jacken nähen - 16 Schnittmuster für den Herbst stellt Elke verschiedene Schnitte mit jeweiligen Stoffvorschlägen vor. Da kann man gut Inspirationen finden. Man kommt aber auch schnell in Versuchung, doch noch einen neuen Schnitt und auch gleich den passenden Stoff zu bestellen. Aber nein... ich will erstmal Vorhandenens nehmen!

Und so habe ich mich auch schnell für mein Jackenprojekt entschieden. Die JErika von henneprülla liegt schon seit ein paar Monaten fertig geklebt und ausgeschnitten bereit. Als Stoff nehme ich einen Stoffcoupon, den ich bei meinem allersten Stoffmarktbesuch vor ein paar Jahren für ganz wenig Geld gekauft habe. Was es genau für ein Stoff ist, weiß ich leider nicht. Auf jeden Fall ist er gewebt und fühlt sich an wie irgendwas zwischen Walk und Fleece und Wolle... oder so... keine Ahnung... Die Qualität ist nicht der Brüller, aber für den Zweck absolut ausreichend. Es soll nämlich eine etwas längere Jacke für die Gartenarbeit werden. So lang, dass auch beim Bücken noch alles bedeckt ist. Ihr versteht schon... ;) Dazu gibts hellgraues Bündchen, einen passenden Reißverschluss, und beim Nähen fallen mir bestimmt noch ein paar kleine Details ein, die gut passen könnten.









Als nächstes muss ich mir Gedanken machen wegen der genauen Länge, denn der Schnitt ist für eine Körpergröße von 1,78 konzipiert. Da fehlen mir glatte 10 cm und irgendwo muss ich die kürzen. Einfach unten abschneiden geht nicht, da die Jacke tailliert ist. 

Und dann bietet der Schnitt auch noch ein paar Varianten, wie z.Bsp. Kapuze oder Stehkragen, so dass ich auch da ein paar Entscheidungen zu treffen habe. Mir wird also die nächsten Tage nicht langweilig.

Jetzt geh ich aber erst mal bei Elkes Linksammlung zu Teil 1 schauen, wer noch am Sew-Along teilnimmt, und welche Projekte dort in Angriff genommen werden. Seid ihr vielleicht auch dabei? Dann treffen wir uns dort!

Viele Grüße
Katharina




Kommentare:

  1. Oh, das ist super, dass du dir den Schnitt ausgesucht hast. Den habe ich auch hier liegen und bis jetzt noch nicht genäht. Mich würde vor allen Dingen interessieren, wie du den Schnitt an deine Größe anpasst, denn das gleiche Problem habe ich auch!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja ich bin auch dabei! Ich hab mich auch für die jErika entschieden! Grau geht ja immer! Und die wird bestimmt schön!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach einem super Plan! Der Stoff nimmt ja sicher einigen Platz weg im Schrank und wenn die Jacke für den Garten nicht hundertprozentig perfekt passt ist es ja kein Drama. Ich hab mich jetzt auch für jErika entschieden, aber dein Hinweis darauf, dass du den Schnitt auf deine Grösse anpassen musst hat mich stutzig gemacht. Bis jetzt habe ich mich gefreut, dass ich dadurch, dass ich kleiner bin, 10 cm Länge gewinne. Aber du hast Recht, womöglich passen die Abstände Schulter - Brust - Taille - Hüfte nicht... Vielen Dank für diesen Denkanstoss! Ich bin gespannt auf deine jErika!
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katharina, tolle Entscheidung für die jErika, wird sicher super mit dem Stoff! Ich habe zum Thema Kürzen mal bei einem eBook für ein Kleid die Variante gesehen, dass man oberhalb der Taille 5 cm raus nimmt, dafür genau auf der Taille eine horizpntale Linie ziehen und 5 cm darüber noch einmal. Dann diesen Teil aus dem Schnittmuster ausschneiden und es wieder ohne den Teil zusammen setzen. Die Seitennaht dementsprechend dann anpassen und nach innen rücken. Hoffe es ist verständlich und hilft dir vielleicht!
    Viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Krass, ein Schnitt der für 1,78m ist, das habe ich ja noch nie gesehen. Gut, dass ich ihn mir nicht zugelegt habe, denn mit dem Kürzen würde ich wohl auch gleich die Lust daran verlieren. Ich bin aber gespannt, wie Du das umsetzt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen