Donnerstag, 8. September 2016

K wie Kimono Tee

Der Septemberbuchstabe K bei #12lettersofhandmadefashion, den diesen Monat  Katha von Katastrophal gezogen hat, kam mir wie gerufen. Lag doch ein frisch gekaufter Jersey bereit, der zu einem Kimono Tee vernäht werden sollte.

Den Stoff habe ich ich meinem Heimaturlaub im Westerwald in Hachenburg gekauft. Dort gibt es einen wunderbaren Stoffladen, Einzig-n-Artig. Würde ich noch dort wohnen, wäre ich definitiv Stammkundin! 

Der Jersey passt farblich hervorragend zu einer meiner Chinohosen, daher habe ich ihn gekauft. Er ist ganz weich und angenehm zu tragen, und somit perfekt für ein schönes Sommershirt wie das Kimono Tee. Das Design stammt von Sandra @lila-lotta

Ich habe leider 5 cm zu wenig gekauft, denn eigentlich hätte ich den Saum unten gerne etwas breiter genäht. So ist es nur ein schmaler Saum geworden, und beim nächsten Mal kaufe ich dann 65 statt 60 cm!

Hier habe ich zum ersten Mal die Covernähte auf die rechte Stoffseite genäht. Was mir noch nicht so gelingt, ist die Naht genau an die Stelle zu bekommen, wo sie hin soll. Bei diesem Stoff fällt es durch das Muster aber zum Glück nicht wirklich auf... ;)









Gestern habe ich die neue Burda durchgeblättert. Dort gibt´s einen Schnitt für ein Knotenkleid, was auch ein schönes K abgegeben hätte! Vielleicht sucht ja von Euch noch jemand einen passenden Schnitt für 12 Letters of Handmade Fashion...?!

Viele Grüße
Katharina

Schnitt: Kimono Tee, Freebook von Maria Denmark
Stoff: Swafing, Vigo Dreiecke, Design von Lila-Lotta 
verlinkt: RUMS, 12lettersofhandmadefashion

Kommentare:

  1. Der Stoff ist ja toll und ein Shirt geht ja auch immer.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Kimono Tee ist halt einfach ein toller Schnitt und mit diesem Stoff sieht es richtig toll aus.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen