Samstag, 23. Dezember 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke - Das fertige Quilttop (inkl. des Dezemberblocks Ohio Star)


So, jetzt kann ich euch doch noch vor Weihnachten mein fertiges 6 Köpfe-12 Blöcke-Quilttop zeigen.

Es hat lange gedauert, bis ich mich für ein Layout entschieden habe, und dann ist es ja auch nicht so einfach, im Dezember Fotos bei Tageslicht zu machen. Gefühlt ist man ja nur im Dunkeln daheim...

Eigentlich war mein Layout-Entschluss ja schnell gefasst. Der Vorschlag von Verena sollte es werden und einen passenden Stoff hatte ich dafür auch schon bestellt. Aber als ich dann alles probeweise auf dem Fussboden ausgelegt habe, gefiel mir weder die Kombi der Blöcke mit dem Stoff, noch die auf der Spitze stehenden Blöcke. Also alles nochmal auf Anfang…

Ich habe hin- und herüberlegt, das komplette Internet durchsucht nach Ideen, Zeitschriften geblättert, gegrübelt…

Und letztendlich habe ich mich einfach dazu entschieden, die Stoffreste der Blöcke aufzubrauchen. Und so haben alle 12 Blöcke passende (teilweise gestückelte) Border erhalten. Danach habe ich sie nur noch aneinander genäht. Fertig!

Die finale Größe ist nach den anderen riesigen Quilts aus diesem Jahr genau richtig. Mir graut es nämlich immer noch dem Quilten des Bernina Medaillon Quilts und des Sewcial Bee Sampler Quilts. Die liegen in einer Tüte im Nähzimmer und warten auf Vollendung.

Das wird dem 6 Köpfe Quilt aber nicht passieren, an den setze ich mich gemütlich im Januar. Stoff für die Rückseite habe ich, ein Vlies muss ich noch kaufen, und dann geht´s los. Und ich freue mich jetzt schon darauf, das Binding per Hand anzunähen… ;)


Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden


... und hier nochmal ein Einzelfoto des Dezemberblocks Ohio Star. Den habe ich einzeln gar nicht mehr hier gezeigt, und er soll schließlich nicht untergehen! Die Anleitung dazu findet ihr *hier* bei Gesine (Allie&Me)



Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Ohio Star,  Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden

Der Rabe im Schlamm, Quiltlayout, Quilt, 6 Köpfe 12 Blöcke, Quilttop, Quiltblock, Riley Blake, The Cottage Garden, Primrose Garden



Ich wünsche euch allen ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest! Kommt gut ins neue Jahr und bleibt vor allem gesund!

Katharina

Stoffe: Riley Blake, aus den Kollektionen Primrose Garden und The Cottage Garden
verlinkt: Das große Finale & Ohio Star (beide Linkpartys finden bei Gesine statt)





Dienstag, 12. Dezember 2017

Waterford Tablerunner

Kennt ihr die Sew Sampler Box? Das ist ein monatliches Abo aus den USA, bei dem man ein Paket mit Quiltzubehör erhält. Jeder Monat steht unter einem anderen Motto. Es ist immer Stoff dabei, ein passendes Schnittmuster für einen Quilt oder einen Tischläufer, und dann noch diverses Zubehör, wie Scheren, Nähnadeln, Garne, etc.

In meiner allerersten Box, die im Juli ankam und das Motto "Vintage Chic" hatte, befand sich eine Jelly Roll und ein Schnittmuster für einen Tischläufer. (*Hier*) könnt ihr euch anschauen, was sonst noch im Paket war, falls ihr neugierig seid... ;)

So eine Jelly Roll ist was tolles. So toll, dass man sie gar nicht öffnen möchte. Lieber ins Regal legen, anschauen und ab und an in die Hand nehmen... ggf. auch mal überlegen, was man daraus nähen könnte, aber dann doch lieber wieder ins Regal zurücklegen... 

Ok, das verstehen nur andere Stoffsuchtis (bzw. Nähnerds, Stoffsammler, Fabricaddicts, der Club der anonymen Stoffsüchtigen, oder wie sie sich alle nennen...) Aber es ist nunmal Tatsache, dass Nähen und Stoff kaufen zwei verschiedene Hobbies sind. Und man tut sich schwer, in schöne Stoffe zu schneiden und überlegt lieber fünfmal, ob man wirklich das passende Projekt ausgewählt hat...

Dieses Jahr gab es aus diesem Grund den ersten National Jelly Roll Day in den USA. Das ganze ist ein Riesen-Marketing-Ding, initiiert von Moda. Er findet nun jedes Jahr immer am dritten Samstag im September statt und soll Quilterinnen ermutigen, ihre Jelly Rolls anzuschneiden. Natürlich ist das ganze mit vielen Verkaufs-, Rabatt- und Werbeaktionen verbunden, die wollen ja bei Moda schließlich auch ihr Geld verdienen...

Aber ich finde solche Aktionen ja trotz allem immer ganz spannend. Auf Instagram konnte man viele Jelly-Roll-Projekte unter dem #projectjellyroll verfolgen und so viele viele Inspirationen sammeln. *Hier* gelangt ihr übrigens auf die eigens angelegte Homepage zum National Jelly Roll Day.

Ich habe den Tag natürlich auch als Anlass genommen, meine Jelly Roll anzuschneiden und den Waterford Tablerunner daraus zu nähen. Allerdings ein nicht mal eben aus dem Ärmel geschütteltes Projekt. Ein ganzen Quilt möchte ich mit dem Muster nicht herstellen, das ist schon recht friemelig mit den vielen Nahtzugaben der Dreiecke auf der Rückseite... 

Aber es hat trotzdem Spaß gemacht, die Jelly Roll zu verarbeiten. Und die Reste konnte ich noch super für das Binding verwenden. Ich finde, das passt ganz gut zusammen. 

Behalten habe ich den Tischläufer nicht. Mir gefallen die einzelnen Stoffe, aber zusammen sind sie mir irgendwie zu olsch... (herrje, diese Worterkennung... aus "olsch" macht sie "Ölscheichs"...)


Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda


Macht´s gut!
Katharina

Schnitt: Waterford Tablerunner (exklusiv für die Sew Sampler Box) 
Stoff: Jelly Roll "Snowberry" von Moda, Design von 3 Sisters (aktuell im Sale beim Fat Quarter Shop)
Vlieseinlage: Freudenberg H630
verlinkt: Creadienstag 

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Der Oversize-Anker-Pulli

Es tut richtig gut, sich diese Fotos von unserem Herbsturlaub auf Spiekeroog anzuschauen. Es war sehr windig und kalt an diesem Tag, aber wir hatten blauen Himmel, die Sonne war da, und der weite Strand sah einfach nur herrlich aus! 

Ich nehm euch mit auf einen kleinen Spaziergang mit meinem Oversize-Anker-Pulli. Und ich verspreche euch, am Ende sehen wir noch was ganz besonderes!


Der Rabe im Schlamm, Stoff & Stil, Hamburger Liebe, Sea Breeze Harbour, Jacquard, Oversize, Anchor


Der Rabe im Schlamm, Stoff & Stil, Hamburger Liebe, Sea Breeze Harbour, Jacquard, Oversize, Anchor


Der Rabe im Schlamm, Stoff & Stil, Hamburger Liebe, Sea Breeze Harbour, Jacquard, Oversize, Anchor

Gute Fotos, um die Passform des Pullis zu zeigen, waren kaum möglich bei dem Wind... ;) Aber falls es euch näher interessiert; den Schnitt von Stoff & Stil habe ich *hier* und *hier* schonmal gezeigt. 

Der Rabe im Schlamm, Stoff & Stil, Hamburger Liebe, Sea Breeze Harbour, Jacquard, Oversize, Anchor

Der Stoff ist ein 3D-Relief-Bio-Jacquard von Albstoffe, made in Germany. Das Design stammt von Hamburger Liebe. Ich mag ihn total gerne! 

Der Rabe im Schlamm, Stoff & Stil, Hamburger Liebe, Sea Breeze Harbour, Jacquard, Oversize, Anchor

Der Rabe im Schlamm, Stoff & Stil, Hamburger Liebe, Sea Breeze Harbour, Jacquard, Oversize, Anchor

Als wir nach den Fotos weiter gegangen sind, haben wir etwas tolles entdeckt.... 


...eine kleine Robbe, die sich gesonnt hat. Die Eltern waren auf Futtersuche, und es ist ganz normal, dass sie die kleinen für ein paar Stunden am Strand zurücklassen. 

Das war wirklich ein besonderes Erlebnis. Wir sind jedes Jahr auf der Insel, aber haben dort noch nie eine Robbe am Strand gesehen. 


Den Freund hier haben wir auch noch entdeckt. Der hat aber nicht mehr gelebt. Die Größe war trotzdem beeindruckend.





Macht's gut!
Katharina 

Stoff: 3D-Bio-Jacquard Sea Breeze Harbour von Albstoffe, Design Hamburger Liebe

Schnitt: Stoff&Stil, Schnitt Nr. 23125-01, Größe S, Modell C
verlinkt: RUMS, Ich näh Bio, selbermachen macht glücklich

Dienstag, 28. November 2017

Spool Souffle Quilt

Hi to all my international visitors! I´m happy that you are stopping by on my part of the Jolly Bar Jazz Quilt Along! My Blog is mainly written in German, pls feel free to use the Goole Translator on the right sidebar or just ask your questions in the comments. I promise that my reply will be in English... ;) All details regarding fabrics, batting, etc. are mentioned at the very end of  this blogpost. Thanks for your visit and now please enjoy your scroll through all the endless photos... 

Ein fertiger Quilt, der zweite in diesem Jahr. Und wie der Jolly Bar Jazz Quilt ist auch der Spool Souffle Quilt im Rahmen eines Fat Quarter Shop Sew Alongs entstanden. 

Auf Instagram konnte man unter dem #spoolsoufflequilt schon ein paar Einblicke in die Projekte der Teilnehmerinnen erhaschen und heute veröffentlichen endlich alle ihre fertigen Quilts. Auf dem Jolly Jabber Quilting Blog (vom Fat Quarter Shop) findet ihr im Laufe des Tages auch eine Zusammenfassung mit allen Projekten und Verlinkungen. 

Das Quilt-Pattern ist kostenlos und ich habe euch den Link zum Schnitt ganz unten verlinkt. Es gehört zur Shortcuts-Serie und die Teile sind wirklich fix zugeschnitten. Der Name ist da wirklich Programm. Es gibt sogar ein YouTube-Video zum Quilt, für den Fall, dass man doch mal nicht weiterkommt. Oder wenn man einfach mal nur anderen beim Nähen zuschauen möchte... ;)

Ich finde den Quilt super, die Garnspulen sind doch DAS perfekte Motiv für uns Nähfreaks, oder? Mir gefällt auch sehr, dass man viel vom Stoffdesign erkennt. Gerade die größeren Motive wie die Telefone würden doch untergehen, wenn man sie in kleinteilige Patchworkblöcke einarbeitet....


Es hat viel Spaß bereitet, das Quilttop fertigzustellen! Die Farben und Motive sind so schön. Welche Kollektion hätte besser zu einem Spool Quilt passen können als eine in der auch Garnspulen dargestellt sind? Das ist echt eine richtig richtig tolle Serie von Cotton + Steel. Die Stoffe sind alle ungebleicht und wirken dadurch in Kombination mit den Designs sehr Retro. Das mag ich! Allerdings fand ich auch, dass die sie recht lose gewebt sind und somit haben sich ständig Fäden gelöst. Das ist mir so stark bisher bei keinem anderen Stoffproduzenten aufgefallen. Aber was nimmt man nicht alles in Kauf, wenn die Designs so besonders sind? 

Genau richtig kam dann der Blogpost von Verena (einfach bunt Quilts) im Rahmen der 6 Köpfe 12 Blöcke Aktion, in dem sie eine Layout-Idee vorgestellt hat und gleichzeitig auf ihr Lieblingsvlies eingegangen ist. Die Begeisterung hat mich angesteckt und ich habe mir das Vlies bei ihr bestellt. Es besteht aus 100% Wolle und kommt aus Australien (hahaha, allein der Fakt ist für mich ein Kaufargument, auch wenn unser Australien-Jahr schon über 12 Jahre zurück liegt...) 

Gebastet habe ich wieder alles mit dem Sprühkleber Odif 505. Ich kann mir keine einfachere Art vorstellen. Über Stunden auf den Knien zu liegen und Schließnadeln pinnen? Nein, Danke! 

Und dann gings ans Quilten. Hmmm... möchte ich dazu mehr schreiben? Eigentlich nicht, dann bekomme ich wieder schlechte Laune... Aber na gut, weil ihr es seid...

Ich habe mit (theoretisch) geraden Nähten im Abstand von (theoretisch) 1 inch gequiltet. (-> Ich lach mich schlapp, meine Worterkennung macht aus "gequiltet" automatisch "gequält", hat mein Rechner etwa schon Emotionenerkennung eingebaut?) Praktisch sind die Nähte leider schief und krumm, und haben somit Abstände von 1/2 bis 1 1/2  inch um dies zwischendurch immer wieder mal auszugleichen. Das Stichbild sieht katastrophal aus und die Stoffe sind an manchen Ecken ganz schön verzogen, weil sich auch immer wieder Falten gebildet haben. Dabei war alles gut gebügelt und aus gut gebastet... Ich bin fast an den Rande des Wahnsinns getrieben worden. Ok, das lag vielleicht auch an Übermüdung und eh schon bestehender Gereiztheit, aber schön war das Nähen jedenfalls nicht. Wer mich etwas besser kennt, kann sich vorstellen, wie ich geflucht habe... ;)

Jetzt mit ein bisschen Abstand ist es mir eigentlich gleich, denn wenn man erstmal unter dem Quilt liegt, sieht man die ganzen Unperfektheiten nicht mehr. Aber trotzdem mache ich mir Gedanken über eine neue Nähmaschine. Meine kleine Gritzner tut´s nicht zum Quilten. Mit welchen Maschinen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Erzählt doch mal, das interessiert mich brennend... 

Nach dem ganzen Quilten hab ich mich dann richtig aufs Binding gefreut. Das mausert sich irgendwie zu meinem Lieblingspart. Man kann sich schon unter den Quilt kuscheln und in Ruhe alles per Hand annähen. Das hätte ich niemals erwartet, da ich eher zur ungeduldigen Spezies gehöre... ;) 

Achso, eine nicht unwichtige Information hätte ich fast vergessen: Der fertige Quilt misst 62 x 74 inch, also ca. 1,57 x 1,88 m. Eine gute Größe, wenn man selbst 1,68 m groß ist... :)

Und jetzt endlich die Fotos:



Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller

Der Rabe im Schlamm, Spool Soufflé Quilt, Spool Quilt, Quilt, Patchwork, Trinket, Cotton and Steel, Melody Miller


Ich hab´ kurz überlegt, ob ich mir den fertigen Quilt unter den Weihnachtsbaum lege, quasi als Geschenk an mich selbst. Aber nee, zum einen ist das Wetter so usselig, dass man sich dauernd unter einer Decke verkriechen möchte, und der Dezember wird dieses Jahr ein richtig anstrengender Monat, da schaff´ ich es abends nur noch auf die Couch... Daher genieß ich jetzt schon meinen Quilt und kuschel mich unter die vielen vielen Garnspulen :)
Macht's gut!
Katharina


Material:
  • Quilttop (Spools): Layercake "Trinket" von Cotton Steel, Design Melody Miller, über FatQuarterShop
  • Background: "Sprinkle" von Cotton + Steel, Design Sarah Watts, über Lalala-Shop 
  • Backing: "Trinket Yellow Spools" von Cotton + Steel, Design Melody Miller, über FatQuarterShop
  • Batting: Matilda´s Woll-Vlies über einfach bunt Quilts
  • Binding: "Trinket Pink Candy Necklace" von Cotton + Steel, Design Melody Miller, über FatQuarterShop
  • Garn: Seralon Allesnäher (100%Polyester) von Mettler, Colour 0778

Schnitt: Spool Souffle Quilt vom FatQuarterShop
verlinkt: Creadienstag, HoT, The Quilt Collection von Allie & me