Dienstag, 12. Dezember 2017

Waterford Tablerunner

Kennt ihr die Sew Sampler Box? Das ist ein monatliches Abo aus den USA, bei dem man ein Paket mit Quiltzubehör erhält. Jeder Monat steht unter einem anderen Motto. Es ist immer Stoff dabei, ein passendes Schnittmuster für einen Quilt oder einen Tischläufer, und dann noch diverses Zubehör, wie Scheren, Nähnadeln, Garne, etc.

In meiner allerersten Box, die im Juli ankam und das Motto "Vintage Chic" hatte, befand sich eine Jelly Roll und ein Schnittmuster für einen Tischläufer. (*Hier*) könnt ihr euch anschauen, was sonst noch im Paket war, falls ihr neugierig seid... ;)

So eine Jelly Roll ist was tolles. So toll, dass man sie gar nicht öffnen möchte. Lieber ins Regal legen, anschauen und ab und an in die Hand nehmen... ggf. auch mal überlegen, was man daraus nähen könnte, aber dann doch lieber wieder ins Regal zurücklegen... 

Ok, das verstehen nur andere Stoffsuchtis (bzw. Nähnerds, Stoffsammler, Fabricaddicts, der Club der anonymen Stoffsüchtigen, oder wie sie sich alle nennen...) Aber es ist nunmal Tatsache, dass Nähen und Stoff kaufen zwei verschiedene Hobbies sind. Und man tut sich schwer, in schöne Stoffe zu schneiden und überlegt lieber fünfmal, ob man wirklich das passende Projekt ausgewählt hat...

Dieses Jahr gab es aus diesem Grund den ersten National Jelly Roll Day in den USA. Das ganze ist ein Riesen-Marketing-Ding, initiiert von Moda. Er findet nun jedes Jahr immer am dritten Samstag im September statt und soll Quilterinnen ermutigen, ihre Jelly Rolls anzuschneiden. Natürlich ist das ganze mit vielen Verkaufs-, Rabatt- und Werbeaktionen verbunden, die wollen ja bei Moda schließlich auch ihr Geld verdienen...

Aber ich finde solche Aktionen ja trotz allem immer ganz spannend. Auf Instagram konnte man viele Jelly-Roll-Projekte unter dem #projectjellyroll verfolgen und so viele viele Inspirationen sammeln. *Hier* gelangt ihr übrigens auf die eigens angelegte Homepage zum National Jelly Roll Day.

Ich habe den Tag natürlich auch als Anlass genommen, meine Jelly Roll anzuschneiden und den Waterford Tablerunner daraus zu nähen. Allerdings ein nicht mal eben aus dem Ärmel geschütteltes Projekt. Ein ganzen Quilt möchte ich mit dem Muster nicht herstellen, das ist schon recht friemelig mit den vielen Nahtzugaben der Dreiecke auf der Rückseite... 

Aber es hat trotzdem Spaß gemacht, die Jelly Roll zu verarbeiten. Und die Reste konnte ich noch super für das Binding verwenden. Ich finde, das passt ganz gut zusammen. 

Behalten habe ich den Tischläufer nicht. Mir gefallen die einzelnen Stoffe, aber zusammen sind sie mir irgendwie zu olsch... (herrje, diese Worterkennung... aus "olsch" macht sie "Ölscheichs"...)


Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda

Der Rabe im Schlamm, Waterford Tablerunner, Jelly Roll, Quilt, Snowberry, showmethemoda


Macht´s gut!
Katharina

Schnitt: Waterford Tablerunner (exklusiv für die Sew Sampler Box) 
Stoff: Jelly Roll "Snowberry" von Moda, Design von 3 Sisters (aktuell im Sale beim Fat Quarter Shop)
Vlieseinlage: Freudenberg H630
verlinkt: Creadienstag 

Kommentare:

  1. Ich finde deinen Tischläufer gar nicht "olsch" (kommst du auch aus dem Norden?) Es hat was frisches, scanidinavisches, so Shabby Chic!
    Tolles Muster!

    AntwortenLöschen
  2. Was auch immer "olsch" ist - ich finde deinen Tischläufer sehr schön! Passt sicher nicht überall rein, aber er hat auch was maritimes, das mir gut gefällt. Mal abgesehen davon, dass er eine technische Augenweide ist - Respekt! Und den Satz: "Stoffe kaufen und Stoffe vernähen sind einfach 2 verschiedene Hobbys" werde ich mir einrahmen :-) Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  3. Der Läufer ist total hübsch und die Farben und Muster harmonieren sehr schön. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte ihn nicht hergeben können, in den Blautönen finde ich ihn so gar nicht altbacken.
    Und ich stimme Manon zu, hat was skandinavisches.
    Sehr schön!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen